100 Jahre und kein bisschen altbacken : Die Bäckerei Kalsch

Gastfreundschaft wird bei uns ganz groß geschrieben

Hier werden in lockerer Reihenfolge einige Gastgeber der Ferienregion Pulvermaar vorgestellt [gesponsert]

100 Jahre und kein bisschen altbacken : Bäckerei und Café Kalsch

Bereits in dritter Generation führt Hermann-Josef Kalsch den Betrieb seines Vaters und Großvaters in Gillenfeld weiter. Die Bäckerei Kalsch besteht seit 1910.

„Ich bin mit Leib und Seele Bäcker“, sagt Hermann-Josef Kalsch. Mit 25 Mitarbeitern, sieben Festangestellten und Aushilfen ist er seit dem Tod des Vaters im März 2005 der Chef der Bäckerei Kalsch in Gillenfeld.

Als jüngster Bäckermeister in Rheinland-Pfalz bestand er 1972 die Meisterprüfung und stieg damals in den elterlichen Betrieb mit ein. Auch in dritter Generation beliefert die Bäckerei Kalsch an fünf Tagen die Woche im Umkreis von 50 Kilometern die Umgebung mit frischen Backwaren. „Wir bieten 16 Sorten Brot und zwölf Sorten Brötchen an“, sagt Hermann-Josef Kalsch. Natürlich auch Kuchen: von der Hefe- bis zur feinsten Konditortorte.

Dies alles bietet Die Bäckerei Kalsch auch im hauseigenen Café Kalsch an. 50 Genießer finden in dem gemütlich elegant eingerichteten Café Platz. Entsprechender Witterung vorausgesetzt können Sie Kaffe und Kuchen auch auf einem der 40 Plätze im Außenbereich genießen. Geöffnet hat die Bäckerei und das Café von 6:30 Uhr bis 18:00 Uhr. Einem genussvollen Frühstück im nach frischen Backwaren duftenden Café steht also nichts im Wege!

Passagen des Textes sind auf volksfreund.de erschienen.