Campen hat Konjunktur – Feriendorf Pulvermaar am 31.08.2017 auf kabel eins

Feriendorf Pulvermaar

Ob mit Caravan, Reisemobil oder Zelt: Die Deutschen haben das Campen und Caravaning wieder entdeckt. Frei nach dem Motto „Yes we camp“ ist Campen wieder in, das belegen viele Statistiken.

Das hat auch der Fernsehsender Kabel eins entdeckt und seine Serie Mein Lokal, Dein Lokal um das Thema Campen und Campingplätze erweitert. Treu nach dem bisherigen Sendekonzept wetteifern 5 Campingplätze um das begehrte „Wer ist der beste?“.

Da das Urlaubsland Rheinland-Pfalz derzeit das Ziel vieler Naturliebhaber ist, wurden für die Pilotfolge 5 Campingplätze in Rheinland-Pfalz ausgewählt: Plätze in unterschiedlichen Landschaften mit sehr verschiedenen Konzepten. Auch die Vulkaneifel war mit dem Feriendorf Pulvermaar am Start nach dem Motto „Camping auf dem Vulkan“. Daneben traten Anlagen an der Untermosel, am Mittelrhein und im Hunsrück gegeneinander an.

Campen ist in und das Feriendorf Pulvermaar vertritt die Eifel im Wettbewerb

campenDie Serie Campen, Campen läuft vom 28.8. – 1.9.2017 täglich um 17:55 Uhr auf Kabel eins; am Donnerstag, dem 31.8. wird das Feriendorf als Gastgeber im Mittelpunkt stehen. Es lohnt aber auf jeden Fall, die gesamte Serie anzusehen, um die Stärken und Schwächen der doch sehr unterschiedlichen Konzepte, unter dem die Anlagen geführt werden, vergleichend kennen zu lernen. Nach den Kategorien Übernachtung(smöglichkeiten), Service, Sauberkeit, Gastronomie und Wohlfühlfaktor urteilten die fünf eingeladenen Platzbetreiber im Wettbewerb gegeneinander. Wer wie abgeschnitten hat? Das bleibt offen bis zur letzten Sendeminute!

campenDas Feriendorf Pulvermaar liegt auf dem Kraterwall des Pulvermaares, des größten „Auges der Eifel“ bei 54558 Gillenfeld. Seine erste Saison hatte es 1962 als Feriendorf aus Holz-Bungalows und Campingplatz. Später kam ein Areal für Holz-Mobilheime aus eigener Produktion sowie Wohnwagen hinzu (Dauercamping). Heute, nach 55 Jahren in Besitz der Familie Dr. Fetten, verfügt es auf mehr als 4 ha Fläche über Miet-Bungalows, Campingwiesen und Wohnmobilhafen . Auf die eigene Touristinformation und guten Service bis hin zum Fußballplatz wird Wert gelegt. Als Gastgeber des Geoparkes Vulkaneifel bietet es eine eigene Schausammlung zu Lavasteinen & Mineralien sowie Führungen zum Thema Pulvermaar / Eifel-Vulkanismus (zwischen April und November). Die gute Anbindung an das Naturfreibad Pulvermaar, an Wanderrouten, den Maare-Mosel-Radweg und das Trailparc-MTB-Netz macht das Pulvermaar zum idealen Standort für einen naturnahen „Urlaub auf dem Vulkan“ [www.feriendorf-pulvermaar.info].

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.